Den Radweg an der Böfinger Steige neugestalten

In den Haushaltsberatungen für 2020 haben wir 1 Million für Euro den Radverkehr bereit gestellt und die Möglichkeiten diese einzusetzen sind zahlreich.

Ein Punkt ist die derzeitige Radwegeführung von Böfingen an die Donau, entlang der Böfinger Steige hat diese bestenfalls ein „ausreichend“ verdient. Der Radweg ist schmal, an vielen Stellen steil und kurvenreich und führt über einige schlecht einsehbare Querungen.

Auf dem Fahrrad sollte man und frau sich sicher wie in der Straßenbahn fühlen und dazu braucht es gute und schnelle Radwege. Wir GRÜNEschlagen die Neuanlage eines Radwegs entlang der Straßenbahngleise vor, damit kann man die Anbindung des Stadtteils an den bereits vorhandenen Radweg entlang der Donau optimal.

„Böfingen hat bereits mit der Straßenbahn eine optimale Alternative zu dem MIV. Aber man muss es nicht dabei belassen und kann weitere Verkehrsmittel ausbauen. Dabei gehören das Fahrrad und der verbundene Ausbau von fahrradgerechtem Weg genauso dazu.“, kommentiert Denise Elisa Niggemeier.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.