Parteiwechsel

Pressemitteilung:
Denise Elisa Niggemeier tritt Bündnis 90 / DIE GRÜNEN bei
(Ulm, 18.03.201)
Stadträtin Denise Elisa Niggemeier tritt der GRÜNEN Partei bei. Das erklärte die 33-jährige in einer Pressmitteilung. „Die produktive Zusammenarbeit von knapp zwei Jahren im Gemeinderat hat mich überzeugt, bei den GRÜNEN gut aufgehoben zu sein. Der Entschluss ist seit längerem gereift, ich wollte aber die Landtagswahl abwarten, um meiner – nunmehr ehemaligen – Partei keine negativen Schlagzeilen vor der Wahl zu bereiten.“
Niggemeier wurde 2014 als einzige Piratin über die Liste „ulm hoch drei“ in den Gemeinderat gewählt. Die werdende Mutter arbeitet bei einem mittelständischen Fachbetrieb für Fahrzeugtechnik und lebt auf dem Ulmer Kuhberg.
„Es freut mich sehr, dass wir ein neues und überaus aktives Mitglied bekommen“, erklärt Michael Joukov, Fraktionsgeschäftsführer und Vorstandsmitglied. „Der Kreisvorstand hat die Aufnahme einstimmig gebilligt, Denise ist ab sofort GRÜNE mit allen Rechten und Pflichten“.
Mit dem Austritt verließ Niggemeier auch die Vereinigung „ulm hoch drei“. Die GRÜNE Fraktion Ulm³ werde am Montag über die Namensänderung beraten, so Joukov.

Blogpost an die Piraten:
Ich habe heute dem Landesverband meine Kündigung der Parteimitgliedschaft zukommen lassen.
Dieser Schritt fällt mir verständlicherweise nicht leicht, besonders da ich über die Piraten auch tolle Freundschaften geschlossen habe.

Inhaltlich und auch menschlich sind immer noch große Schnittpunkte mit den Piraten vorhanden.
Dennoch hat die letzte Wahl gezeigt, dass sich meine Ansprüche verändert und weiterentwickelt haben. Deshalb gehe ich
jetzt diesen, für mich wichtigen, Schritt und werde zu den Grünen wechseln.

Ich durfte den großen Luxus genießen, durch unsere gemeinsame Arbeit und durch eure Unterstützung, in ein Amt gewählt zu werden.
So ist es mir möglich geworden konkrete Politik zu betreiben.
Der jetzt gewählte Weg ist für mich die konsequente Weiterentwicklung meiner Ambitionen und Ziele.
Außerdem entstehen dadurch ganz neue Möglichkeiten unsere Werte und Vorstellungen von moderne Politik auch realisieren zu können.

Damit schlage ich aber ganz ausdrücklich die Tür hinter euch nicht zu. Ich werde weiterhin für euch Ansprechpartner sein und euch mit Informationen versorgen. Politik und Zusammenarbeit sollte möglichst nie an Parteigrenzen enden.

Ich freue mich auch auf die weitere zukünftige Zusammenarbeit und gehe fest davon aus durch die entstehenden neuen Möglichkeiten unsere gemeinsamen Werte besser vertreten und umsetzen zu können.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar